Spiele mit den Ha Jotts

Rückrundenstart am 2. März 2019: Der VfR ist wieder da – und mit ihm der “Hannes” der “Heilbronner Jungs”

Gefühlte Ewigkeit der fußballlosen Zeit für die Schwarz-Weißen

Aufgrund des Neubeginns in der Kreisliga B Staffel 2 muss die Zeit ohne VfR-Fußball für alle Anhänger der rasenspieler eine halbe Ewigkeit gedauert haben. Nun ist auch sie vorbei. Am Samstag, den 2. März 2019, empfängt der Herbstmeister der Kreisliga B Staffel 2 im Unterland die Sportfreunde Untergriesheim II im Heilbronner Frankenstadion. Zwar hat sich der VfR Heilbronn 96-18 über die Winterpause mächtig verstärkt, aber das traditionell von besonderer Spannung geprägte Spiel Erster gegen Letzter wird auch am ersten Märzsamstag seinen besonderen Reiz haben. Und der früher bereits zu FCU-Zeiten zu “Hannes” eingedeutschte  “Joe Brown” stößt erneut zu uns Ha Jotts.

“Hannes” ist zurück in den Reihen der “Heilbronner Jungs”

Rückblick: Die “Heilbronner Jungs” haben schon mehrere Vereine verschlissen – sagen Spötter. Wir “Heilbronner Jungs” halten dem entgegen, dass der Heilbronner Fußball mit dem “alten” VfR 1896, dessen Fusion mit der Heilbronner Spielvereinigung  zum FC Heilbronn und der völlig missglückten Pseudo-Fusion mit der Fußballabteilung des FV 08 Union Böckingen uns Ha Jotts wirklich alles abverlangt hat – bis zur jahrelangen Agonie. Doch dann erwachte der VfR – einer wundersamen Erweckung gleich – aus seinem Zombie-Stadium als Staffage des FC Union Heilbronn. Und siehe da: Nach der ersten Halbserie stoßen die frühreren Weggefährten der “Heilbronner Jungs” nach unbedeutenden Stationen bei Fehlgeburten des Heilbronner Fußballs erneut zur alten Fußballheimat. Der legendäre Unterländer Unendlich-Torschütze Joe Brown – der vormalige “Hannes” beim FC Union Heilbronn – verstärkt die Farben der Schwarz-Weißen zum Rückrundenstart.

Und wir haben ein schwarz-weißes Licht angemacht….

Es wird wohl noch ein langer Weg. Ein bekannter deutscher Soul-Sänger titelte dereinst: ” Dieser Weg wird kein leichter sein”. Aber dieser beschwerliche Weg ist für den neu gegründeten VfR 96-18 alternativlos, um zu alter Stärke und Bedeutung zurück zu gelangen. Dereinst wird der Tag kommen, an dem wir als Heilbronner Jungs sagen können: Nach unserem Aufstieg aus dem Unterländer Fußball-Unterhaus wird der Phönix des Heilbronner Fußballs sein schwarz-weißes Licht angemacht haben. Nun liegt alles bei der Mannschaft und den Verantwortlichen des Vereins. Wir als “Heilbronner Jungs” werden jedenfalls fanatisch hinter diesen Bemühungen stehen, den Schwarz-Weißen ihr geziemdes Antlitz zurück zu geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.