Spiele mit den Ha Jotts

Vor der “Mutter aller Schlachten” gegen den VFL Obereisesheim: Glanzloser Auswärtssieg des VfR in Untergriesheim

Nach Startproblemen: Ungefährdeter 0:3-Auswärtssieg des VfR Heilbronn 96-18 bei der zweiten Mannschaft der Sportfreunde Untergriesheim

Nicht zum ersten Mal kamen die Rasenspieler auch am 21. Oktober 2018 in der ersten Halbzeit schlecht aus den Startlöchern. Wieder ging es bereits um 13.15 Uhr zur Sache in dörflicher Wohlfühlathmosphäre bei den Spfr. Untergriesheim II, dem aktuellen Tabellenletzten der Kreisliga B, Staffel 2. Das Spiel der wiedergegründeten Heilbronner Traditionsmannschaft am 10. Spieltag war zwar gefällig, aber nicht zwingend. Was fehlte, war der entscheidende letzte Pass. Von den Hausherren kam in der ersten Halbzeit nichts – absolut nichts. Trotzedem musste kurz vor Halbzeitende ein Elfmeter herhalten, um die Rasenspieler in Front zu bringen. Die Nummer 11 des VfR Heilbronn, Basri Tiryaki, verwandelte für seine Farben. Nach der Pause dann ein kurzes Aufbäumen der Hausherren. Zwei Riesenschancen, dabei ein Lattenkopfball. Glück für die Schwarz-Weißen!  In gleicher Angelegenheit wie kurz vor der Halbzeitpause hatte Tiryaki dann auch in der 59. Spielminute zu tun und es musste abermals ein Strafstoß her, um die Gäste mit 0:2 in Führung zu bringen. Den einzigen Treffer aus dem heraus konnte abermals die Heilbronner Nummer 11 in der 74. Spielminute verbuchen. Fabelhafter Dreierpack von Basri Tiryaki! Ein Pflichtsieg gegen das Tabellenschlusslicht vor dem Schlagerspiel gegen den erklärten Liga-Favoriten VFL Obereisesheim – mehr nicht. Einziger Wehrmutstropfen bei strahlendem Sonnenschein: die Verletzung einer der überragenden Spieler des VfR Heilbronn in der bisherigen Spielzeit: Fabio Barbagello musste mit einer Trage vom Platz getragen werden. Die Ha Jotts wünschen unserem “Spieler des Monats September” gute Besserung.

Vor dem Gipfeltreffen am 11. Spieltag gegen den VfL Obereisesheim: Der VfR Heilbronn 96-18 grüßt von der Tabellenspitze

Nach der überraschenden Auswärtsniederlage des Aufstiegsaspiranten Nummer eins aus Obereisesheim können die Rasenspieler bei gleicher Spielzahl auf einen Drei-Punkte-Vorsprung zurückblicken. Zu Gast ist allerdings mit den Gästen aus Obereisesheim eine wahre Tormaschine. Über 4,6 Mal zappelte der Ball pro Spiel im Netz der VFL-Gegner. Was die Rasenspieler den Gästen, die am Sonntag, den 28. Oktober 2018, ab 15 Uhr zu Gast im Frankenstadion sind, voraus haben, ist die bisher mit Abstand beste Hintermannschaft, die bisher in acht Spielen, nur drei Gegentore zuließ. Ein Schnitt von 0,375 pro Spiel! Dies war nicht zuletzt ein Verdienst des überragenden Torhüters der Rasenspieler, Salvatore Barbagallo. Wie die Ha Jotts aus dem Umfeld der Mannschaft erfuhren, dürfte der Erfolgsgarant im Spitzenspiel nach Verletzung wieder auflaufen können – in Untergriesheim war er nur als Linienrichter außerhalb des Spielfeldes aktiv.

Ultras Deutschland

Nach dem kolportierten Platzsturm fanatisierter Obereisesheimer Anhänger beim 3:4 ihrer Mannschaft am 14. Oktober in Herbholzheim sind wir gespannt, was die Fans des Neckarsulmer Teilortes beim Spitzenspiel zu bieten haben – und ob sie sich diesmal benehmen! Wir “Heilbronner Jungs” warten souverän in unserer Gegengeraden!

#VfR

#Heilbronner Jungs

#Ha Jotts

#Ultras

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.